Schon letztes Jahr stach Modegigant Adidas auf den Mountainbike Markt. Die Terrex Kollektion konnte schon damals beeindrucken. Adidas hat das Produktportfolio aufgerüstet und dabei die technischen Errungenschaften von 5.10 perfekt eingearbeitet.

Der neue Adidas Terrex Trailcross Protect wird der erste Hybrid-Schuh für Mountainbiking und Wandern in technisch anspruchsvollem Gelände in dem ein Knöchelschutz nicht nur sinnvolles Feature sondern nötige Sicherheit ist. Wir hatten den Terrex im späten Winter und unserem Kalten Frühling im Test und haben dem Terrex Trailcross auf den Fuss geschaut.

Details zum Adidas Terrex Trailcross Protect

  • Atmungsaktives Obermaterial
  • Verschweißte Nähte für lange Haltbarkeit
  • Pro Moderator Innensohle für ideale Kraftübertragung
  • d30 Knöchelschutz
  • Klettverschluss-Lasche am Knöchel
  • Stealth Sohle
  • Verkaufsstart: Januar 2017
  • Gewicht (nachgewogen): 900 g/Paar bei Grüße 42,5

Erstkontakt: TERREX Trailcross Protect

Nachdem wir zuvor schon den Adidas Terrex Trailcross als Halbschuh im Test hatten folgt jetzt auch die Variante als High-Protect Schuh. Schon auf den ersten Blick besticht der Adidas Terrex Trailcross Protect durch seine tadellose Verarbeitung. Alle Einzelteile sind sauber verklebt – das passt ins Bild von Adidas.

Optisch gibt es am Adidas Terrex Trailcross Protect nichts zu zu bemängeln. Soviel er auf technischer Ebene auch mit 5.10 Schuhen gemeinsam hat, so wenig optische Einflüsse gibt es beim Design des Adidas Terrex Trailcross Protect. Was wäre ein Adidas Schuh ohne die „Three Stripes“? Optisch unauffällig fügt es sich ins Design des Schuh’s ein.

Durch die höhere Bauweise ermöglich zudem den Schutz des Knöchels. Adidas hat sich hierbei für das leichte, aber dennoch schützende D3O Material entschieden und es optisch perfekt mit der der Schnürrsenkellasche verbunden.

Ein besonderes Feature ist die D3O Schaumpolsterung im höher geschnittenen Schaft, die sich bei Krafteinwirkung verhärtet und so optimale Aufpralldämpfung bietet.

Wie auch schon beim Adidas Terrex Trailcross findet die 5.10 patentierte STEALTH Sohle ihren Einsatz. So soll der Schuh in der Theorie steif genug sein um ordentlichen Druck auf die Pedale zu bringen, aber auch flexibel genug um damit zu wandern.

Durch die gekerbte Sohle finden die Flatpedals ordentlich Grip in der Sohle. Dabei sind Zehen- und Fersenkappen weiter hochgezogen um nötigen Schutz zu bieten.

Durch die ausgewogene Balance zwischen Viskosität und Elastizität fließt der Gummi quasi in die mikroskopisch kleinen Unebenheiten, die auf sämtlichen Oberflächen zu finden sind, und schafft so die perfekte Reibung für sämtliche Bergsportarten.

Neben den einzigartigen Eigenschaften der STEALTH Sohle verbindet der Terrex geringes Gewicht mit Stabilität. Die Mittelsohle aus dämpfendem EVA-Schaum wird durch eine spezielle TPU-Folie geschützt. Im Fersenbereich dämpft der ADIPRENE® Schaum Stöße ab und ermöglicht so angenehmes und dynamisches Gehen auch über längere Strecken.

Auf der Oberseite findet sich ein Mix aus Mesh und Synthetikmaterial der Robustheit mit Atmungsaktiviät vereint. Im Inneren ist der Adidas Terrex Trail Cross ausgestattet mit einer EVA Zwischensohle, die leichte und dauerhaft gute Dämpfung versprechen soll. Dazu kommt die Ortholite Einlegesohle die man schon aus den aktuellen FiveTen Modellen kennt.

Auf dem Trail mit dem Terrex Trailcross Protect

So schön ein Schuh auch ist, es nützt nichts wenn er sich nicht im Praxiseinsatz bewährt, drückt oder nicht ordentlich sitzt. Wir waren zur schmuddeligen Jahreszeit mit dem Terrex Trailcross Protect unterwegs.

Adidas geht bei den Schuhgrößen in 2/3 Schritten. In unserem Fall hatten wir den Terrex Trailcross Protect in Größe 47 1/3. Obwohl normalerweise Größe 47 getragen wird passte der Schuh schon bei der ersten Anprobe perfekt.

Die Knöchellasche machte auf den ersten Eindruck eher einen modischen Eindruck. Steigt man jedoch vom Rad ab und schiebt in unwegsamen Gelände, zeigt sich das komplette Gegenteil. Der Fuss wird im Schuh sehr gut fixiert, so dass ein Umknicken fast nicht möglich ist. Durch die hohe Bauform finden aber auch Dreck und Steine nicht den Weg in den Schuh. Also auf und auch neben dem Bike eine gute Wahl.

Obwohl die Adidas Terrex Trailcross Protect mit der selben Stealth Sohle wie die FiveTen’s ausgeliefert werden gibt es signifikante Unterschiede. Die Sohle des Impact VXI ist deutlich weicher als die des Adidas Terrex Trailcross. Dementsprechend einfacher finden die Pins auch ihren Grip in der Sohle. Der Terrex gleicht dies druch seine Rillen zusätzlich aus und so findet sich ein sehr guter Mittelweg zwischen Grip auf dem Pedal und Grip auf dem Trail.

Das Einsatzgebiet des Terrex Trailcross Protect kann man von Allmountain bis Enduro festlegen. Fahrer die eine „klebrigere“ Sohle wünschen werden etwas enttäuscht sein. Der Adidas ist nicht für harte Downhillpassagen gemacht.

Trotz seines Designs ist der Trailcross kein spezifischer Winterschuh. Für den milden Winter im Ruhrgebiet reicht er aber vollkommen aus. Und selbst als es im Frühjahr etwas wärmer wurde konnte der Trailcross überzeugen.

Fazit zum Adidas Terrex Trailcross Protect

Ein moderner Downhillschuh ist der Adidas Terrex Trailcross Protect nicht. Aber das will er auch gar nicht sein. Der Trailcross Protect ist nicht gemacht um auf der Rennstrecke die beste Zeit zu erfahren sondern richtet sich an den Abenteuertypen.

Lange Anstiege und kilometerlastige Touren sind eher das Fachgebiet des Adidas Terrex Trailcross Protect. Dabei bietet er sowohl beim Bikebergsteigen als auch beim Fahren sicheren Schutz und Halt Kombiniert mit einer guten Effizienz.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Mehr in Kleidung & Protection
The return of Retro: 100% Barstow im Test

Retro ist groß im Kommen! Skinwall Reifen und der Drang...

Schließen