Propain Tyee – Der Häuptling im neuen Gewand

Der Häuptling (Tyee: indian. Häuptling) erstrahlt im neuen Gewand und verspricht mit einer Vielzahl an Änderungen noch besser und zuverlässiger zu sein. Große Worte für ein Bike, das bereits in der Vergangenheit Testsiege und Awards abräumen konnte. Konnte Propain beim Endurobike Tyee Carbon und beim Allmountainbike Tyee AM Carbon wirklich nochmal eine Schippe drauflegen?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich das Tyee Carbon und das Tyee AM Carbon nur wenig von seinen Vorgängern, doch ein genauer Blick auf die inneren Werte und die Details offenbart die vielen Updates. Propain typisch wurde viel wert auf die Verbesserung und Modernisierung gelegt. So bekam das Tyee ein ordentliches Geometrieupdate spendiert und profitiert von sinnvollen Neuerungen wie größeren gedichteten Lagern, einem neuen Unterrohrschutz sowie Mudfender und mehr Platz für Dämpfer.

Änderungen im Überblick

  • Geometrieupdate mit längerem Reach, steilerem Sitzwinkel und flacherem Lenkwinkel
  • Propain Dirt Shield – doppelt gedichtete Lagerabdeckungen
  • Vergrößerung der Rahmenlager um die Haltbarkeit zu verbessern
  • Wegfall der Umwerfermontage
  • Neu konstruierter Hauptrahmen und Hinterbau mit erhöhter Festigkeit und Steifigkeit
  • Neues Federungs-Layout mit höherer Progression für eine verbesserte Performance und Kompatibilität mit Stahldämpfern
  • Neuer Unterrohrschutz
  • Größerer Mudguard hält den Dämpfer schön sauber
  • Neue Vinyl-Decals in verschiedenen neuen Farben bieten mehr Möglichkeiten als je zuvor Einstufung in Kategorie 5 mit voller Bikepark-Freigabe

Änderungen im Detail

Sitzwinkel

Der Sitzwinkel wurde auf 76° erhöht und bietet dem Fahrer dadurch eine ergonomischere Position in Anstiegen. Dank der zentraleren Gewichtsverteilung ist der Fahrer jederzeit bereit zum nächsten Angriff.

Reach und Lenkwinkel

Das Tyee Carbon 2019 verfügt über einen neuen Hauptrahmen mit einer verbesserten, moderneren Geometrie. Mehr Reach und ein flacherer Lenkwinkel (65°) verbessern sowohl die Uphill- als auch die Downhillperformance.

Niedrigeres Tretlager

Das Tretlager wurde etwas abgesenkt um das Handling und das Gefühl im Rad zu sitzen zu verbessern.

Dämpfer-Kompatibilität

Ein Kritikpunkt am bisherigen Tyee war die begrenzte Kompatibilität mit verschiedenen Dämpfern. Das ursprüngliche Design war ausschließlich für Luftdämpfer gedacht und schränkte die Fahrer bei der Wahl des Dämpfers ein. Das 2019er Modell hat ein progressiveres Fahrwerkslayout und genügend Platz um auch Stahldämpfer verbauen zu können. Diese Neuerung ermöglicht es noch mehr Downhillperformance aus dem Tyee zu holen.

Diese Dämpfer passen unter anderem in das Tyee Carbon 2019:

  • Rock Shox – Deluxe / Super Deluxe / verschiedene Versionen des Super Deluxe Coil
  • FOX – Float / Float DPX2
  • Cane Creek – Double Barrel / Inline

Übersetzungsverhältnis

Um sicherzustellen, dass die Kinematik für das linearere Verhalten von Stähldämpfern geeignet ist, wurde die Gesamtprogression des Übersetzungsverhältnisses von 15 % auf 30 % erhöht. Die Änderung der Kinematik führte auch zu einem sensibleren Ansprechverhalten zu Beginn des Federwegs, einer verbesserten Unterstützung im mittleren Federwegsbereich und einem erhöhten Durchschlagschutz.

Anti-Squat

Der Anti-Squat des Vorgängermodells wurde in den “Klettergängen” auf etwa 75% gesetzt. Das Herunterschalten bei höheren Geschwindigkeiten führte zu allmählich weniger Anti-Squat, aber zu einer höheren Fahrwerksleistung, die mit höheren Geschwindigkeiten immer wichtiger wird. Es erwies sich als ein erstklassiges Fahrwerk, das eine perfekte Kombination aus Klettereffizienz und Highspeed-Traktion bietet. Aufgrund der höheren Sensibilität von Stahldämpfern wurde der Anti-Squat des neuen Tyee Carbon um ca. 10% erhöht, um sicherzustellen, dass der Hinterbau beim Hochkurbeln möglichst ruhig bleibt.

Neues, verbessertes Produktionsverfahren

Für das Tyee Carbon 2019 wurde ein neues verbessertes Verfahren eingeführt, bei dem das Verschwimmen der Carbonfaser stark limitiert wird und höhere Prozessdrücke erreicht werden können. Dadurch werden die Carbonschichten  während des Umformprozesses nicht  mitgerissen, sondern können auf dem Schaumkern gleiten und in Position bleiben. Dies führt zu einer besseren Faserorientierung und verbesserter Festigkeit bei kleineren Schwankungen. Die höheren Prozessdrücke verstärken die Klebeverbindungen zwischen den Carbonschichten und reduzieren somit Festigkeitsschwankungen. Insgesamt konnten die Qualität, Festigkeit und Steifigkeit der Rahmen verbessert werden.

Neues Designkonzept

Propain setzt mit dem Tyee Carbon bei allen 2019er Modellen auf ein umfangreiches Designkonzept. Ein perfekt abgestimmtes Portfolio aus Decals und Anbauteilen bietet in Kombination mit drei Rahmenfarben die Basis für unzählige stimmige Gestaltungsmöglichkeiten. Zudem kommen nun strapazierfähige Vinyl-Decals zum Einsatz, wodurch die Qualität und Haltbarkeit verbessert werden konnte. Sollte man sich in der Farbwahl doch vergriffen oder man hat sich nach einiger Zeit sattgesehen haben, können nachträglich die Designelemente wie Decals und Komponenten geändert werden.

Ausstattung

Tyee Carbon

Wie bei allen aktuellen Modellen bietet Propain dem Kunden keine festen Ausstattungen mehr. Propain gibt nur noch Empfehlungen von Start über Performance bis Highend, bei denen der Kunde alle Parts noch nach seinen Wünschen anpassen kann. Preislich liegt das Tyee Carbon zwischen 3.000 € und 6.455 €.

Tyee AM Carbon

Der „kleine Bruder“ des Häuptlings macht keinen Hehl aus seinen Endurogenen. Einige Tester bezeichneten es in der Vergangenheit nicht zu Unrecht als Trailduro. Aber eine neue Kategorie soll und will es nicht definieren. Es ist vielmehr ein enorm spritziges Allmountainbike mit 145 mm Federweg am Heck und dem Plus an Sicherheit bergab. Auch beim Tyee AM Carbon gibt es drei Ausstattungsempfehlung von 3.000 € für die Start-Variante bis zu 6.300 € für das Highend-Modell.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Garmin Edge Explore: Der Tourenguide

Sowohl auf als auch abseits der Straße: Das neue Garmin Fahrradnavi Edge Explore ist der ideale Begleiter für Touren- und...

Schließen