Der Beiname des Erzgebirges, „Sächsisches Sibirien“, lässt einige Rückschlüsse aufs Klima zu, zumindest im Winter. So findet man in einigen Regionen Latschengewächse bereits in 900 Meter Höhe (in den Alpen erst ab 1 800 Metern). Ist der Schnee jedoch von der Sonne gefressen, kommt ein riesiges Wegenetz zum Vorschein. Mit einer Länge von 150 und einer Breite von etwa 40 Kilometern, ist das Erzgebirge immerhin fast so groß wie der Schwarzwald. Exakt entlang seines Höhenzuges verläuft die Grenze zwischen Sachsen und Böhmen. Sie trennt auch die nur wenige Kilometer auseinander liegenden höchsten Gipfel, den Fichtelberg (1 215 m) und den Klinovec (1 244 m). Doch nicht erst seit Tschechien zur EU gehört, bilden die Trails hüben und drüben ein zusammenhängendes Bike-Revier der Extraklasse.

Breite Waldwege, Gipfelerlebnisse, knackige Abfahrten, anspruchsvolle Singletrails, spektakuläre Ausblicke – in unserer Region schlägt das Herz eines jeden Mountainbikers höher. Beiderseits der Grenze bieten sich unzählige Tourenmöglichkeiten für jeden Anspruch. Den einen oder anderen Schweißtropfen muss man dabei allerdings vergießen um ganz nach oben zu kommen. Für die ganz Wilden warten am Keilberg zwei zertifizierte Downhill- Strecken.

MTB Highlights im Erzgebirge

Auf der Suche nach großartigen Mountainbike-Trails werdet ihr im Erzgebirge ganz bestimmt fündig. Der Kamm bietet einige steile Anstiege und rasante Abfahrten und in den Bikeparks der Region könnt ihr eure Fahrtechnik testen und verbessern.

Wer es ruhig angehen möchte, kann sich im Trailcenter Rabenberg langsam an Geschwindigkeiten herantasten. Wer als Profi die Trails ballern möchte. Der findet im Osten Deutschlands einen relativ frischen Bikepark: Black Mountain Bikepark.

Das Trailcenter Rabenberg

Das Trailcenter Rabenberg ist der Hotspot für Einsteiger und Fortgeschrittene im Erzgebirge. Direkt an der tschechischen Grenze finden sich insgesamt 4 Rundkurse mit unterschiedlichen Trail-Abschnitten. Die Ausschildung befindet sich gut sichtbar an den Strecken, so dass alle Fahrer und Fahrerinnen die Trails finden. Die 5 Touren sind unterschiedlich lang und je nach Schwierigkeitsgrad markiert.

Die längste und anspruchsvolle Strecke ist die „Black Raven“ mit 25 km und verspricht jede Menge Downhill-Spaß mit Trailabschnitten wie dem Rollercoster, Rattlesnake Alley, Kyrill und dem Miners Trail.

Wer das ganze kombinieren möchte kann sich zwischen den Trails frei entfalten und auch einige Abschnitte von Two Mountains kombinieren. Der Leichte Taster-Loop richtet sich eher an Anfänger. Auf den Downhill- und Freeride Abschnitten findet man schöne Spielereien wie Jumps, Drops, Wallrides und Northshore Elemente.

Wer keine Lust hat selbst nach oben zu strampeln, kann sich natürlich auch ein Shuttle buchen, allerdings verpasst man dann auch die Herausforderung der Uphill Trails.

Alle Infos zum Trailcenter Rabenberg

Der Trailpark Klínovec

Starten Sie auf der Spitze des Berges Keilberg und verfolgen Sie einen von verschiedenen Trails, die in vier Schwierigkeitsgruppen aufgeteilt sind und alle wieder zur Seilbahn führen. Die Seilbahn bringt Sie und Ihres Fahrrads bequem wieder zu der Spitze. Die Kinder bis zum fünf Jahren fahren kostenlos. Wir sind von Mai bis Oktober geöffnet.

Mehr zum Trailpark Klinovec

Stoneman Miriquidi im Erzgebirge

Roland Stauders Stoneman Erlebnis ist sicher die schönste Art und Weise das Erzgebirge kennenzulernen. Der Stoneman Miriquidi führt den Biker durch den Dunkelwald, wunderschöne Singletrails und malerische Ortschaften. Dabei ist die Strecke bestens ausgeschildert und führt über neun! Gipfel auf Seiten des deutschen und tschechischen Erzgebirges. Am Gipfel wartet eine Stempelstelle auf der Man seine Stoneman Miriquidi Karte abstemplen kann. Hat man im Zeitraum von 1-3 Tagen alle Stempelstellen gesammelt darf man sich bei einem der Logis Partnern die begehrte Stoneman Trophy abholen.

Je nach Fitness-Level kann man den Stoneman Miriquidi in einem oder Wahlweise 3 Tagen fahren. Dementsprechend gibt es, die von Roland Stauder entworfene, handgemachte Stoneman-Trophäe und den Eintrag in die offizielle Finisher-Lister Trophy in Gold (an einem Tag), Silber (an zwei Tagen) oder Bronze (in drei Tagen).

Highlights des Stoneman Miriquidi
  • Talsperre Cranzahl
  • Gipfelrundweg und Aussichtsturm auf dem Bärenstein
  • Basaltsäulen am Pöhl- und Scheibenberg
  • Wurzelpfad zum Scheibenberg
  • Trailcenter Rabenberg: Deutschlands erster Singletrail Park – Durchfahrt mit Starterpaket gestattet
  • Kleiner Kranichsee, eines der bedeutendsten Hochmoore im Erzgebirge
  • Wolfs- und Eisbinge am Blatenský vrch
  • Aussichtsplattform auf dem Plešivec
  • fahrtechnische anspruchsvolle Auffahrt zum Klínovec
  • Fichtelberg, der höchste Berg Sachsens

Black Mountain Bikepark

Der Black Mountain Bikepark würde 2016 in Elstra eröffnet. Vorallem Biker aus dem Raum Berlin, Dresden und Sachsen düften begeistert sein. Denn der Bikepark liegt deutlich näher an der Hauptstadt als die beliebten Parks im Harz. Der Black Mountain Bikepark öffnet je nach Wetterlage und so kann es durchaus passieren, dass der Park schon im frühen Frühjahr geöffnet hat. Informationen bekommt man auf der Homepage des Bikeparks.

In der Saison ist der Lift am Wochenende geöffnet und ab 10.00 Uhr in Betrieb. Bei genug Lichteinfall auf den Trails könnt ihr bis etwa 18:00 Uhr ballern.

Mit vier verschiedenen Strecken dürfte für alle etwas dabei sein. Die 1,5km lange Flowline ist die einfachste Strecke im Bikepark Elstra. Eine klassische Anfänger-Line. Wie so oft kommen aber auch Profis auf ihre Kosten.

Wer etwas Airtime bevorzugt kann auf der Jumpline gas geben. Neben zahlreichen Anliegern und kleineren Sprüngen erwarten euch auch mehrere Tables, einige (höhere) Drops und Gaps. Auch die Parkline ist für Anfänger eher weniger geeignet. Sie führt über natürlichen Untergrund und beinhaltet einige Wurzeln und Steine. Zudem sorgen Sprünge, Drops und Anlieger für die extra Portion Speed.

Die Downhill Strecke ist mit 800 Metern Länge der kürzeste und damit auch der steilste Trail im Black Mountain Bikepark Elstra. Die naturbelassene Strecke führt durch den Wald und überzeugt mit Wurzeln Steinen und Drops.

Mehr zum Black Mountain Bikepark

Bikeman Trail

Wem der Miriquid Stoneman nicht genug ist, der kann zum BIKEMAN wechseln. Beide verfolgen ein ähnliches KOnzept. Mit Mehr-Tages-Touren das Land kennenlernen und dabei alles Rundherum Erleben. Ziel ist es sich körperlich auszupowern, aber trotzdem etwas zu erleben.

Sächsische Schweiz (Elbsandsteingebirge/Bad Schandau)

Mountainbiken wie am Slickrock in Moab? Die Felslandschaften des Zittauer- und Elbsandstein-Gebirges machen es möglich. Dritte MTB-Zugabe im Osten: das riesige Erzgebirge.

Folgt man den letzten Ausläufern des Erzgebirges in Richtung Osten, durchbricht die Elbe das Gestein. Ihr Wasser modellierte im Laufe von Jahrmillionen eine einzigartige Felslandschaft in den Sandstein. Inmitten der Türme und Zinnen wähnt man sich plötzlich in amerikanischen Canyons.

Gucken ist erlaubt, biken ist dagegen im Nationalpark Sächsische Schweiz auf nur vier markierten Routen erlaubt. Aber die Pfade in dieser Gegend sind ohnehin oft zu verblockt zum fahren.

Mountainbiken im Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge liegt im östlichsten Winkel Deutschlands, im Dreiländereck von Tschechien und Polen. Mit seiner Größe von 48 Quadratkilometern gilt es zwar offiziell als Deutschlands kleinstes Mittelgebirge, seine Wege jedoch sind für Biker umso verlockender. Denn die Wälder um die 793 Meter hohe Lausche sind durchzogen von alten Schmugglerpfaden hinüber ins Böhmische.

Damit nicht genug, verstecken sich in den aus der Ferne so harmlos anmutenden Hügeln grandiose Felslabyrinthe aus Sandstein. Eine Bike-Tour über die Grenze lässt sich bestens mit Kulinarisch-Deftigem aus der böhmischen Küche krönen. Als Ausgangsort bietet sich die alte Handelsstadt Zittau mit ihrer denkmalgeschützten Innenstadt an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen