Anfang

Grundpositionen, Kurventechniken oder Bremstechniken mögen für jeden professionellen Mountainbiker gang und gebe sein. Selbstverständlich kann jeder seit der Post-Stützräder Zeit in die Pedale treten und bequem auf dem Sattel sitzen – jedoch gehört zum sicheren Mountainbiken viel mehr.

Man hat zwar die Möglichkeit sich viel selber beizubringen  jedoch kann man heutzutage auch einen Fahrtechnikkurs belegen. Wie auch beim Autofahren lernt man die Besonderheiten und Tricks um das Mountainbike kennen, wie auch sich selbst nicht zu quälen .

IMG_4637

RideFirst bietet viele Kurse an um Anfängern als auch professionellen Fahrern immer wieder neue Techniken beizubringen und somit mehr Fahrspaß zu ermöglichen. Der Trainer Marc Brodesser hatte schon zur Schulzeit die Idee eine Bikeschule zu gründen, 2008 nach seiner Bike-Instructor-Fortbildung war es dann soweit und durch seinen Umzug nach Bonn startete er dann mit Ridefirst durch und bietet mittlerweile Fahrtechnikkurse und Camps in NRW, Hessen und Rheinland Pfalz an.

Neben der Ausbildung als Bike Instruktor wurde Marc durch Petra Müssig als Mental Bike Coach ausgebildet und ist offizieller ADFC MTB Guide und Mitglied im Ausbilderteam des ADFC.

IMG_4949

Level 1 – Fahrtechnikkurs für Neu- u. Wiedereinsteiger

Wer sich beim Fahrradfahren mehr mit der Natur befassen möchte, sprich über Wurzel oder Steine fahren möchte – kann man jedem herzlichst den Level Kurs 1 empfehlen. Die ersten Know-How’s werden nicht nur einfach erklärt sondern jeder der 7 Teilnehmer muss sie mehrfach, auch mit Korrekturen, durchführen.

Für die Teilnehmer hieß es „Helme auf und aufgepasst!“. Auch wenn der Begriff Fahrtechnikschule bei dem ein oder anderem viele böse Erinnerungen hervorruft wurde das stickige Klassenzimmer gegen frische Waldatmosphäre getauscht. Damit die folgenden 4 Stunden des Fahrtechniktrainings eine schöne Zeit werden gab es selbstverständlich eine Vorstellungsrunde der Teilnehmer als auch des Trainers. Schnell wurde untereinander gelacht und direkt entstand ein entspanntes freundschaftliches Verhältnis unter den Teilnehmer was nicht zuletzte dem lockeren, hilfsbereiten dennoch professionellen Fahrtechniktrainer zu verdanken ist.

Technik lernen

Das 1 x 1 des Mountainbiken – die Grundposition. Erfahrene MTB’ler mögen dieses als absolut verständlich ansehen, nur der gängige Fahrradfahrer kennt es für gewöhnlich auf seinem Sattel zu sitzen. Nicht so beim Mountainbiken, denn hier steckt das Kapital im Stehen. Die Füße stehen parallel auf den Pedalen und die Ellbogen stehen nach außen um einen sicheren Halt beim Fahren zu gewährleisten. Klingt logisch – Machen jedoch wenige Fahrer!

Bremsen lernen

IMG_4697

Als nächsten ganz wichtigen Aspekt in dem Kurs als auch im Alltag eines Bikers steht das Bremsen. Denn beim Mountainbiken betritt man im Gegensatz zum festen Asphalt auch losen Bodenuntergrund, wie z.B. Schotter oder Laub. Und hier spielt ein richtiges Bremsverhalten eine sehr große Rolle!

Angefangen bei den  Fingern und Händen, spielt nur der eine Finger eine große Rolle. Der Zeigefinger! Er reicht vollkommen aus um die Bremse zu betätigen damit mit die 3 anderen Finger die Griffe gesichert halten können. Beim Training in der Gruppe wird oftmals nicht alles direkt auf dem Bike getestet. Die Bremse des eigenen Bikes muss jeder Fahrer auch kennen lernen. So wird artig das Hinterrad angehoben und ein schöner Brems-Spaziergang neben seinem Bike auf dem Vorderrad  gemacht. Selbstverständlich wird viel Fingerspitzengefühl gelernt damit das Vorderrad ohne stocken rollt. Die Position hierbei bleibt wie in der Grundposition mit den parallelen Füßen und ausgestreckten Ellbogen, nur das Gesäß bewegt sich zum Sattel Ende.

Nach Übungen auf dem Schotterplatz ging es in den Wald getreu dem Motto „Learning by Doing“. Denn jeder weiß, dort erwarten Ihn Hindernisse oder auch steile Kurve. Alle Abläufe und Orte wurden vom Fahrtechniktrainer ausgesucht und zu aller erst vorsichtig durchgeführt. Die Teilnehmer werden nicht einfach einen Trail heruntergeschickt und sollten schauen wie und was sie können. Denn die Veranstaltungsorte von RideFirst sind den Fahrtechniktrainern bekannt wie Ihre eigene Westentasche. Sie wissen ganz genau welcher Kurs welche Strecke ohne Ängste fahren kann.

Für jeden Leser, der sich jetzt gerade fragt wie die Übungen bildlich aussehen und wie Marc Brodesser den Teilnehmer alles veranschaulicht kann sich einmal das Video „Hindernissen überwinden“ anschauen. Denn so bekommt man ein Gefühl dafür wie ruhig und sachlich die Fahrtechniktrainer erklären und demonstrieren:

Der YouTube Kanal bietet sich auch ausgezeichnet dafür, wenn man nach jedem x-beliebigen Kurs nochmal an eine Übung zurückerinnern möchte.

Die Atmosphäre der Teilnehmer untereinander gleicht nicht der Schule, in der man denkt man könnte sich blamieren. Es wird sich gegenseitig geholfen, ausgetauscht und unterstützt. Auch wenn viele „ältere“ Leute jetzt zurück schrecken und denken Sie seien zu alt unter den jungen Leuten – Fehlanzeige. In dieser Gruppe, zum Beispiel, war ein Ehepaar Anfang 50 die Fahrrad Urlaube planten in Süden Deutschlands und einfach auf alles vorbereitet sein wollten. Die Dame bekam von Ihrem Ehemann ein E-Mountainbike damit auch beide untereinander mithalten können. Somit kann auch ohne Probleme vergewissert werden, all diese Übungen des Level Kurs 1 können auch mit dem E-Bike durchgeführt werden.

Fazit:

Diesen Kurs lege ich jedem ans Herz der auf dem Fahrrad zu Hause ist. Ob beim Sonntagsfamilienausflug durch den nächsten Wald oder bei Laub und Regen in der Stadt – in jeder Alltagssituation auf dem Bike können Hindernisse, Anfahrten am Berg oder auch das richtige Bremsen entscheidend sein.

Und der Level Kurs 1 ermöglicht das wichtigste Know-How des Fahrradfahrens. Es macht einfach Spaß sein Bike zu  kennen als sei man mit Ihm eins. Alle Teilnehmer kommen mit derselben Intention zum Kurs „Ich möchte lernen und Spaß haben“ und dieser Fakt bringt dieses freundschaftliche familiäre Gefühl. Es wird sich alle Zeit der Welt genommen bis jeder die Übung sicher kann.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit kann man seinen Liebsten mit den Gutscheinen zum Fahrtechniktraining die Wartezeit auf die neue Saison versüßen.

Inhalte in der Übersicht (Level Kurs 1):

  • Bike-Setup
  • Grundposition & Balance
  • Bremstechnik
  • Basics Kurventechnik
  • Linienwahl
  • Grund- und Abfahrtsposition
  • Kleine Hindernisse meistern
  • Fahrtechnik Steigungen (inkl. Anfahren am Berg)
  • Hilfreiche Tipps und Kniffe zu Ausrüstung, Bike-Pflege und vielem mehr…

Wo findet man RideFirst?

Homepage: http: www.ridefirst.de //  www.fahrtechnik.tv

YouTube: https://www.youtube.com/user/fahrtechnikTV

Facebook: https://www.facebook.com/fahrtechnik.tv/?fref=ts

1 2 3

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Mehr in Magazin
Warum STRAVA das Biken „besser“ macht!

Da ist er wieder. Der innere Schweinehund. Er liegt auf...

Schließen